Aktuelles

Nanoporöses Aluminiumoxid – eine Plattform für multifunktionale innovative Anwendungen

05.04.2017

Unter Anwendung der anodischen Oxidation ist es möglich, aus Aluminium Membranen mit Poren hoher Ordnung im Durchmesser zwischen etwa 20 nm und 400 nm herzustellen. Durch Optimierung der Verfahrenstechniken können so Membranen mit einigen Dezimetern Fläche hergestellt werden. Die definiert einstellbaren Porendurchmesser bieten Einsatzmöglichkeit der Membranen für höchste...

SmartMembranes stellt auf der nanotech 2017 in Tokio aus

15.02.2017

SmartMembranes stellt am deutschen Gemeinschaftsstand in Halle 5 auf der nanotech 2017 in Tokio aus. Besuchen Sie unseren Stand #5S-18 vom 15. bis zum 17. Februar. Freie Eintrittskarten sind auf Wunsche bei uns verfügbar.

Dialog Unternehmen :wachsen

09.11.2016

SmartMembranes nimmt, vertreten durch die Geschäftsführerin Dr. Petra Göring, am Dialog "Unternehmen :wachsen" teil. Iris Gleicke, Beauftragte der Bundesregierung für die neuen Bundesländer und den Mittelstand, hat den Dialog „Unternehmen :wachsen“ ins Leben gerufen. Ziel des Dialogs ist es, mit neuen Ideen und guten Lösungen, Impulse für unternehmerisches...

Unternehmen mit weltweit einzigartiger Qualität

08.03.2016

Klimaanlagen erleichtern das Arbeiten oder Schlafen an heißen Tagen, können aber auch verkeimen und damit die Gesundheit gefährden. Ein Unternehmen aus Halle hat sich auf die Entwicklung von Membranen spezialisiert, die zum Beispiel Klimaanlagen vor Staub, Bakterien und Viren schützen. Das Besondere an den Filtern sind die Strukturen mit hoher Symmetrie und extrem feinen,...

5 Jahre Smartmembranes GmbH - Fraunhofer IWM Ausgründung produziert weltweit einzigartige Filtermembranen

21.07.2014

Luft, Wasser, Blut – bei allen Flüssigkeiten und Gasen gibt es Gründe sie zu filtern. Wenn es dabei auf kleinste Parameter ankommt, beispielsweise Nanopartikel oder Viren herausgefiltert werden sollen, und der Filter gleichzeitig hochgradig symmetrisch und strukturiert sein muss, gibt es weltweit nur einen Anbieter: Smartmembranes, das Start-up von zwei Chemikerinnen aus Halle...

Wie hallesche Poren die Welt erobern

10.03.2014

Monika Lelonek und Petra Göring sind mit einem Nischenprodukt erfolgreich. Die beiden Chemikerinnen haben 2009 auf dem Weinbergcampus das High-Tech-Unternehmen „Smartmembranes“ gegründet. Sie entwickeln hoch spezialisierte Katalysatoren für chemische Prozesse.

Weltneuheit in der Membran-Technologie

23.08.2013

Petra Göring und Monika Lelonek wagten 2009 mit der SmartMembranes GmbH in Halle/Saale den Schritt in die Selbstständigkeit. Mit weltweit einzigartigen, hochfeinen Membranen setzt das junge Unternehmen neue Technologiemaßstäbe – vor allem dank intensiver Förderung durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

Clever mit SmartMembranes: Die Unternehmerin Monika Lelonek

07.05.2013

Das Geschäftskonzept „SmartMembranes“ wurde 2007 bei der ersten NEnA geboren, der Nano-Entrepreneurship-Academy, die Unternehmensgründungen von Frauen in der Nanotechnologie fördert. Dort hat das Team um die Chemikerin Monika Lelonek das Konzept entwickelt. Das war vor sechs Jahren. Wir trafen sie, inzwischen Geschäftsführerin, im April auf der Hannovermesse.

Millionstel Millimeter

05.04.2011

Weibliche Bescheidenheit, denkt man sofort. Nur nicht auffallen, nur keine Aufmerksamkeit erregen. Da gründen zwei Frauen ein millionenschweres Unternehmen, gehen mit Produkten an den Markt, die weltweit kein anderer herzustellen vermag, aber sie verstecken sich. Im Technologie- und Gründerzentrum Halle jedenfalls gibt es nicht einen einzigen Hinweis auf ihre Existenz. Kein...